Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer

x

Brand Base jetzt testen

*obligatorisch
20.
November
2014

Setzen Sie Zeichen vor Ort: fünf Tipps für ein erfolgreiches local branding

In Zeiten ständiger Erreichbarkeit und permanenten Informationsüberflusses sehnen sich Verbraucher immer mehr nach Transparenz und Authentizität. Diese finden Sie oft in starken Marken, aber in steigendem Maße auch wieder in persönlichen Kontakten vor Ort. Welch eine Chance für Ihren dezentralen Vertrieb!

Das traditionelle Handelsmarketing wird zunehmend durch variable Vertriebsstrategien und Multi-Channel-Konzepte abgelöst. Ein durchgängiges und glaubwürdiges Markenerlebnis wird dadurch immer komplexer und die Anforderungen an die Markenführung steigen immer weiter an. Damit kommt lokalem Marketing eine immer wesentlichere Rolle zu: Dezentrale Vertriebspartner sind Markenbotschafter und Unternehmer mit eigenem Interesse zugleich – denn sie haben ein vitales Interesse daran, den Point of Sale zum Point of Interest und damit zum Point of Success zu machen.

1. INDIVIDUALITÄT: LASSEN SIE LOS – LOCAL BRANDING BRAUCHT SELBSTÄNDIGKEIT

Sie sind der Profi für Ihre Markenentwicklung. Ihr Partner in der Region kennt sein Vertriebsgebiet. In einer perfekt abgestimmten Marketing-Organisation profitieren beide Parteien von diesen Stärken – dank eines cloud-basierten Marketing-Portals, das alle Interessen berücksichtigt und Konflikte vermeidet. Das zentrale Marketing legt fest, was zum Markenbild gehört. Der lokale Vertriebspartner entscheidet, wie er diese Vorgaben an den Zielmarkt anpasst. Ihre Partner vor Ort benötigen gewisse Freiheiten – Sie entscheiden aber selbst, welche das sind.

2. TECHNOLOGIE: EIN MARKENDESIGN, AUTOMATISCH ALLE WERBEMITTEL

Je größer die Vertriebsorganisation, desto schlechter stehen die Chancen, allen Markenpartnern einen manuellen Marketing-Support auf hohem Niveau anbieten zu können. Schon wenige Dutzend Vertriebspunkte lassen sich so kaum noch mit vertretbarem Aufwand unterstützen.Heute lassen sich derlei Prozesse über Marketing-Portale automatisieren: Sie legen Ihr Corporate Design fest und es wird auf unterschiedlichste Werbemittel übertragen. Ohne ständige Kontrolle können Ihre Vertriebspartner vor Ort die Local Branding-Strategie zum Erfolg führen – Sie lehnen sich entspannt zurück und wissen, dass der einheitliche Markenauftritt gewahrt bleibt.

3. PERFORMANCE: NUR WAS FREUDE MACHT, WIRD AUCH GENUTZT

Ein Marketing-Portal aufzusetzen und mit Vorlagen zu befüllen ist ein großer Schritt in Richtung einer funktionierenden dezentralen Markenführung – doch die Infrastruktur darf kein Selbstzweck sein. Denn ein Marketing-Portal wird von den Vertriebspartnern nur angenommen und genutzt, wenn es keine langen Wartezeiten mit sich bringt.Nicht selten laufen Demo-Systeme wunderbar flüssig – sobald aber schon wenige Nutzer gleichzeit auf das Live-System zugreifen, wird aus der smarten Anwendung ein Geduldsspiel, das die Nerven der Anwender strapaziert. User Experience sollte immer im Vordergrund stehen – ein wichtiger Faktor für ein erfolgreiches Local Branding, der nicht selten zu spät erkannt wird.

4. KREATION: GUTES DESIGN ERMÖGLICHT INDIVIDUALITÄT

Um hervorragende Vorlagen für den Partnereinsatz erarbeiten zu können, braucht Ihre Kreativ- oder Inhouse-Agentur klare konzeptionelle, gestalterische, aber auch technische Vorgaben. Dann aber sind den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt – im Gegenteil: Durch die Einbindung regional bekannter Namen oder Gesichter sowie aktueller lokaler Aspekte eröffnen sich ganz neue Perspektiven.So kann sich ein koherentes Markenerlebnis über Regionsgrenzen hinweg einstellen, das auf lokaler Ebene bei aller Corporate-Design-Treue dennoch ihren Partner inszenieren kann.

5. INSPIRATION: FREIHEIT WILL ERKLÄRT SEIN

Marketing-Profis wissen, wie wichtig nicht nur effektvolle Kampagnenarbeit, sondern auch beharrliche Basiskommunikation ist. Aber wie viele Ihrer Vertriebspartner sind schon Marketing-Profis? Im Tagesgeschäft zählen Kerntätigkeiten meist mehr als die Vorbereitung der nächsten Werbemaßnahmen.Umso wichtiger sind Inspiration und Information: Wissen die Nutzer Ihres Marketing-Portals eigentlich, welche Freiheiten sie haben und wie wichtig sie fürs Local Branding sind? Seien Sie eine Ideenquelle für Ihre Vertriebspartner, indem Sie für das Thema Local Branding sensibilisieren und Wege aufzeigen, wie das Marketing-Portal genutzt werden kann. Denn nur wer seine Chancen kennt, vermag sie zu nutzen.

BRANDAD Systems AG
Gebhardtstraße 5
90762 Fürth

Telefon: +49 911 756658-0
Telefax: +49 911 756658-88
E-Mail: