Digitalisierung

Digital Signage: für den PoS keine Frage von „ob”,  sondern von „wie”  

BAS Studie zu Digital Signage bringt überraschende Kenntnisse.

Digital Signage
24. September 2020

Autor:

Wir wollten wissen, wie lokale Gewerbetreibende tatsächlich zu Digital Signage und PoS TV stehen und haben in einer Branche nachgefragt, die es bei der Gestaltung des PoS in Ermangelung greifbarer Produkte traditionell besonders schwer hat – der Versicherungsbranche. In unsere Studie „Digital Signage am PoS - Fokus auf Versicherungsagenturen“ zeigen wir auf, wie viel Potential und vor allem wie viel Bereitschaft, zu der Nutzung von Digital Signage, steckt.    

Vielfältige Möglichkeiten - magelhafte Unterstützung 

Ein moderner Auftritt, erhöhte Aufmerksamkeit durch toll präsentierten Content und die schnelle und flexible Änderung von Inhalten – es gibt viele Aspekte, die digitale Werbeflächen in Schaufenster und Verkaufsraum für Versicherungsvermittler zu einem echten Highlight ihrer Digitalisierungsstrategie machen.   

Doch fühlen sich die angesprochenen PoS bei der Umsetzung solch wichtiger Technologien von ihren Marken nicht ausreichend unterstützt. Dabei kommt inzwischen sogar von staatlicher Seite Hilfe: So fördert das Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Aktion „Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken – Sonderprogramm 2020“ u.a. Investitionen in Digital Signage mit bis zu 12.000 EUR Zuschuss.  

Wie offen die lokalen Partner für Digital Signage sind und was Markengeber jetzt tun müssen, um diese Bereitschaft für ihren Vertriebserfolg zu nutzen, erfahren Sie in unserer kostenlosen Studie! 

HIER STUDIE KOSTENLOS DOWNLOADEN

24. September 2020

Autor:

Jörg Tölzel
Jörg Tölzel

Der Autor:

Auf Jörg Tölzel und seine Zeit auf Agenturseite geht die Geschäftsidee von BRANDAD Systems zurück. Sein Herz schlägt aber nicht nur für Marketing und IT, sondern auch für gutes Design und schlechte Wortspiele.