Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer

x

Brand Base jetzt testen

*obligatorisch

Kontaktformular

12.
Dezember
2017

Anwendertesting: Allianz lässt ihre Vertreter das neue Videomodul optimieren

Bei der Entwicklung unserer Portale arbeiten wir konsequent nutzerzentriert. Gut, dass das unsere Kunden genauso tun – denn um das neue Video Flex-Modul so anwenderfreundlich wie möglich in das Allianz Marketing-Portal zu integrieren, hat uns die Allianz echte Experten ins Haus geschickt: die Anwender selbst!

Video ist das perfekte Marketing-Instrument: es ist leicht verständlich, unterhaltsam und transportiert sowohl Information als auch Emotion. Und das Beste: mit unserem neuen Modul Video Flex wird Video nun auch im lokalen Kontext nutzbar – denn es ermöglicht Vertriebspartnern, zentral bereitgestellten Video-Content auf ihren lokalen Standort anzupassen und mit hochwertigen individuellen Videos bei ihren Zielgruppen zu punkten.

Diese Möglichkeiten sind gerade für die Versicherungsbranche hochinteressant. Denn aufgrund der zum Teil erklärungsbedürftigen Produkte ist der persönliche, vertrauensvolle Kontakt der Verbraucher zum lokalen Vertreter in dieser Branche so bedeutend wie in kaum einer anderen. Mit lokal individualisierten Videos wird diese Nähe zum Kunden in der Kommunikation auch transportiert. Entsprechend begeistert ist die Allianz von Video Flex und war als Pilotkunde maßgeblich an der Entwicklung des Moduls beteiligt. Und um die neuen Funktionen so anwenderfreundlich wie möglich in das Allianz Marketing-Portal zu integrieren, beauftragte die Allianz ein Anwendertesting in unserem hauseigenen UX-Labor. Denn niemand kann besser beurteilen, ob eine Software gut zu bedienen ist, als die Anwender selbst. In diesem Falle: die Allianz-Vertreter.

Getestet und für gut befunden

Im ersten Schritt des Anwendertestings sollten die Probanden mehrere Aufgaben rund um die Individualisierung und Bestellung eines Allianz-Videos selbständig lösen. Eine Frontkamera zeichnete dabei Mimik und Äußerungen der Probanden auf, während eine Eyetracking-Kamera die Augenbewegungen erfasste. Anschließend sollten die Probanden einen Fragebogen ausfüllen, in dem sie die Nutzerfreundlichkeit des Tools bewerteten. In einem offenen Interview hatten die Teilnehmer abschließend die Möglichkeit, die Software im Detail zu bewerten und eigene Wünsche für die Weiterentwicklung des Tools zu äußern.

Unterm Strich zeigten sich die Allianz-Vertreter durchwegs begeistert von Video Flex. Insbesondere der selbsterklärende Individualisierungs- und Bestellprozess sowie die nahtlose Einbindung des neuen Moduls in das Allianz Marketing-Portal wurden sehr positiv bewertet. Dennoch konnten im Rahmen des Anwendertestings einige Optimierungspotenziale identifiziert werden: so lieferten etwa die Heatmaps der Eyetracking-Kamera Anhaltspunkte, wie die Darstellung einzelner Bedienelemente nutzerfreundlicher gestaltet werden könnte. Alle Ergebnisse wurden schließlich analysiert und konsolidiert an den Produktverantwortlichen der Allianz weitergegeben. Dort werden die Verbesserungsvorschläge nun priorisiert und Schritt für Schritt umgesetzt.

Screenshot Testing

Ein Gewinn für alle Beteiligten

Rückblickend betrachtet kam das Anwendertesting sowohl bei den Allianz-Vertretern als auch bei der Allianz-Zentrale sehr gut an. „Das Anwendertesting war für mich eine neue Erfahrung und hat mir wirklich Spaß gemacht. Es war spannend, die Prozesse im System einmal auf den Prüfstand zu stellen und Dinge zu hinterfragen, die man im Alltag vielleicht einfach so hinnimmt. Generell finde ich es ganz toll, dass wir Vertreter nach unseren Wünschen in Bezug auf die Software gefragt werden – denn wir sind es ja, die damit tagtäglich arbeiten“, so Florian Volk, Allianz-Vertreter aus Würzburg.

Christian Gorzalka, zuständig für das Allianz Marketing-Portal: „Das Anwendertesting liefert viele Daten, anhand derer wir die nächsten Entwicklungsschritte entlang der Wünsche und Anforderungen unserer Vertreter priorisieren können. Ich persönlich bin sehr begeistert.“

Dem können wir uns nur anschließen und freuen uns schon auf das nächste Anwendertesting in unserem UX-Labor.

BRANDAD Systems AG
Gebhardtstraße 5
90762 Fürth

Telefon: +49 911 756658-0
Telefax: +49 911 756658-88
E-Mail: