Marketing

Audi Magazin wird crossmedial

Mit „Brand Content" feiert im Audi Werbebaukasten ein völlig neues Partner-CMS Premiere.

Audi-Magazin wird crossmedial
13. Februar 2015

geschrieben von:

Die Printausgabe des Audi Magazin bietet den Audi Partnern schon länger einen wirkungsvollen Kommunikationskanal auf Premium-Niveau. Die partnerindividuellen Varianten des preisgekrönten Kundenmagazins entstehen mit Hilfe des Audi Werbebaukastens – kurz Audi WBK. Neben den von Top-Journalisten verfassten und auf höchstem Niveau gestalteten Inhalten können Audi Partner eigene Beiträge in ihrer lokalen Ausgabe des Audi Magazin veröffentlichen. Diese Erfolgsstory setzt sich nun crossmedial fort: Das Audi Magazin gibt es jetzt auch im Web sowie als App für iOS- und Android-Tablets und künftig auch für Smartphones.

 

Zentrale Inhalte mit lokalem Content kombinieren

Um die Inhalte für alle Medienkanäle aufbereiten zu können, feiert das vor kurzem vorgestellte System „Brand Content" im seit über zehn Jahren bewährten Audi WBK Premiere. Das neu entwickelte Partner-CMS erlaubt nicht nur den crossmedialen Einsatz individueller Text- und Bildinhalte, sondern auch die lokale Nutzung von zentral verwaltetem Content. Der Clou: Die Hoheit darüber bleibt in Zukunft auf der Seite des zentralen Marketings bei Audi. So lassen sich alle hier erstellten Inhaltsbestandteile jederzeit zentral verändern – selbst wenn diese innerhalb eines Beitrags mit individuellen Inhalten der Audi Partner vermischt sind.

Ziel übertroffen

„Wir sind mit der Neuentwicklung sehr zufrieden – sowohl was das Ergebnis als auch die Geschwindigkeit der Umsetzung angeht", freut sich Carolin Ribes Navarro, Marketing Kommunikation Deutschland bei Audi. „Mit der neuen Redaktionsplattform innerhalb des WBK, haben wir eine moderne Möglichkeit für die Audi Partner geschaffen, Ihre Artikel zeitgemäß und aktuell im Netz zu verwalten." Möglich wurde das auch durch ein konsequentes Zusammenspiel mit den Projektpartnern: Neben der Agentur Otterbach, die für die Umsetzung der App verantwortlich zeichnet, war die Hamburger Kreativschmiede Loved konzeptionell und gestalterisch am Projekt beteiligt.


13. Februar 2015

geschrieben von:

BRANDAD Systems (Redaktion)
BRANDAD Systems, Blogredaktion

Über die Autorin oder den Autor:

In der BRANDAD-Systems-Blogredaktion schreiben wir über das Unternehmen und unsere Produkte, über Digitalisierung und Marketing, über Agilität und New Work – vor allem aber über all die Kolleginnen und Kollegen, die mit Expertise und Leidenschaft an diesen Themen arbeiten!