Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer

x

Brand Base jetzt testen

*obligatorisch
11.
August
2016

Verantwortung von Anfang an: Wieso unsere Azubis ein eigenes SCRUM-Team gründeten

Wir bei BRANDAD Systems arbeiten konsequent nach agilen Methoden. Und um auch unseren Azubis das agile Mindset frühzeitig mitzugeben, arbeiten diese neben ihren Fachabteilungen auch von Anfang an in einem eigenen, crossfunktionalen Azubi-Team zusammen: dem Team Infinity. Hier lernen sie nicht nur agile Arbeitsweisen kennen, sondern wickeln auch selbstorganisiert eigene Projekte ab. Wir haben mit Anetta gesprochen, um etwas mehr über das Team Infinity zu erfahren.

Hallo Anetta. Was ist das Besondere an Team Infinity?

Das Besondere ist, dass wir im Team Infinity schon als Azubis „echte“ Verantwortung übernehmen und reale Projekte komplett eigenverantwortlich bearbeiten. Wir üben also nicht an Planspielen, sondern bringen uns bei wirklichen Anforderungen und Aufgaben ein. Statt anderen einfach nur über die Schulter zu schauen, sind wir gefordert, selbst Lösungen zu finden. Generell kann man sagen, dass wir dadurch sehr schnell lernen, uns zu organisieren. Wir merken auch, dass wir im Haus in unseren Kompetenzen ernst genommen werden und auf Augenhöhe agieren – eben wie ein ganz normales Team. Das bringt uns in unserer persönlichen Entwicklung enorm weiter und macht uns insgesamt souveräner und selbstbewusster.

An welchem Projekt arbeitet ihr gerade?

Aktuell bearbeiten wir einen internen Auftrag aus dem Haus: Für ein neues BRANDAD Systems-Team designen wir ein Logo und kreieren eine Wort-Bild-Marke, mit dem das Team fortan auftreten kann. Das macht natürlich Spaß, weil man hier richtig kreativ werden kann. Doch wir nehmen auch externe Aufträge von unseren Kunden entgegen. Vor kurzem haben wir beispielsweise für ein Kundenprojekt die Qualitätssicherung übernommen. Ich denke, das ist schon außergewöhnlich. Der Grundgedanke ist, dass unser Team rentabel arbeitet, also einen echten Mehrwert schafft. Denn so lernt man schließlich am besten: on the job, mit realen Projekten und echten Erfolgen.

Anetta Damm

Wie auch andere Teams bei BRANDAD Systems seid ihr crossfunktional aufgestellt. Was genau bedeutet das?

Crossfunktional heißt ganz einfach, dass in den Teams Kompetenzen aus verschiedenen Fachrichtungen gebündelt werden. BRANDAD Systems bietet ja ganz verschiedene Ausbildungen an. Dementsprechend breit sind wir im Team Infinity aufgestellt: Aktuell haben wir Fachinformatiker für Systemintegration, Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, Mediengestalter für Digital und Print sowie Kaufleute für Marketingkommunikation an Board.   

In der Projektarbeit organisiert ihr euch nach der SCRUM-Methode. Kannst Du uns kurz erklären, was es damit auf sich hat?

SCRUM ist eine agile Projektmanagement-Methode, die ursprünglich aus der Softwareentwicklung stammt. Kernidee ist, dass man große Projekte in kleine Arbeitspakete einteilt und diese in kurzen „Sprints“ konzentriert bearbeitet. Bei uns dauert ein Sprint ca. zwei Wochen. Und nach jedem Sprint sollte ein verwertbares Ergebnis vorliegen. Zu SCRUM gehört aber auch, dass im Team verschiedene Rollen verteilt werden. Es gibt zum Beispiel den Product Owner, der Aufträge für das Team entgegen nimmt und sicherstellt, dass die Arbeitsergebnisse die Aufgabenstellungen erfüllen. Oder den SCRUM-Master, der wie ein Coach agiert und dem Team bei der Selbstorganisation hilft. Letztendlich bedeutet SCRUM aber auch eine gewisse Geisteshaltung: Mut, Offenheit, Transparenz, Respekt und Fokus sind die Werte, nach denen wir streben und die uns dabei helfen, uns kontinuierlich zu verbessern und persönlich weiterzuentwickeln.

Zum Schluss noch eine Frage: Was hat es mit dem Namen „Infinity“ auf sich?

Als sich unser Team gebildet hat, war unser erster Auftrag, einen passenden Namen zu finden. Also haben wir uns beim Brainstormen gefragt, was unser Team eigentlich genau ausmacht. Und dann kam die Idee: Wenn die älteren Mitglieder mit der Ausbildung fertig werden, dann verlassen sie das Team. Dafür kommen aber immer wieder neue Azubis hinzu. Das Ganze ist im Prinzip ein sich ständig wiederholender Kreislauf, so dass das Azubi-Team theoretisch bis in die „Ewigkeit“ bestehen bleibt. Und dann hatten wir unseren Namen: Team Infinity.

Vielen Dank, Anetta!

 

BRANDAD Systems AG
Gebhardtstraße 5
90762 Fürth

Telefon: +49 911 756658-0
Telefax: +49 911 756658-88
E-Mail: